Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

1. Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Für die Datenverarbeitung auf dieser Website sind gemeinsam verantwortlich:

DF Deutsche Forfait AG
Nördliche Münchner Straße 9c
82031 Grünwald
Telefon: +49 89 21551900-0
E-Mail: dfag@dfag.de

DF Deutsche Forfait GmbH
Kattenbug 18-24
50667 Köln
Telefon: +49 221 97376-0
E-Mail: dfag@dfag.de

Die DF Deutsche Forfait AG ist Muttergesellschaft der DF-Gruppe, die ohne arbeitsteiliges Zusammenwirken ihre Leistungen nicht erbringen könnte. Daher haben die o.g. Parteien eine Vereinbarung getroffen und sind für die unter dieser Website von Ihnen erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten gemeinsam verantwortlich im Sinne des Art. 26 EU-DSGVO. Es wurde vereinbart, dass die DF Deutsche Forfait GmbH alle Pflichten gem. DSGVO erfüllt. Dies betrifft insbesondere die Wahrnehmung Ihrer Rechte und die Erfüllung der Informationspflichten gem. Art. 13 f DSGVO.

2. Datenschutzbeauftragter

Wir haben für unser Unternehmen einen externen Datenschutzbeauftragten bestellt. Für Fragen, Auskunftsersuche, Beschwerden oder Kritik hinsichtlich des Datenschutzes wenden Sie sich bitte an:

Herr Stefan Käsler
TÜV SÜD Akademie GmbH
Westendstraße 160
80339 München/Deutschland
E-Mail: datenschutzbeauftragter@dfag.de

3. Speicherdauer

Soweit innerhalb dieser Datenschutzerklärung keine speziellere Speicherdauer genannt wurde, verbleiben Ihre personenbezogenen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Wenn Sie ein berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keinen anderen rechtlich zulässigen Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z.B. steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.

4. Hinweis zur Datenweitergabe in die USA

Auf unserer Website sind unter anderem Tools von Unternehmen mit Sitz in den USA eingebunden. Wenn diese Tools durch Ihre Einwilligung aktiv sind, können Ihre personenbezogenen Daten an die US-Server der jeweiligen Unternehmen weitergegeben werden. Wir weisen darauf hin, dass die USA kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts sind. US-Unternehmen sind dazu verpflichtet, personenbezogene Daten an Sicherheitsbehörden herauszugeben, ohne dass Sie als Betroffener hiergegen gerichtlich vorgehen könnten. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden (z.B. Geheimdienste) Ihre auf US-Servern befindlichen Daten zu Überwachungszwecken verarbeiten, auswerten und dauerhaft speichern. Wir haben auf diese Verarbeitungstätigkeiten keinen Einfluss.

5. Recht auf Widerruf und Widerspruch

5.1 Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

5.2 Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet. (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

6. Datenerfassung auf dieser Website

6.1 Cookies

Unsere Internetseiten verwenden so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien und richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt.

Teilweise können auch Cookies von Drittunternehmen auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite betreten (Third-Party-Cookies). Diese ermöglichen uns oder Ihnen die Nutzung bestimmter Dienstleistungen des Drittunternehmens.

Cookies haben verschiedene Funktionen. Zahlreiche Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Websitefunktionen ohne diese nicht funktionieren würden. Andere Cookies dienen dazu, das Nutzerverhalten auszuwerten oder Werbung anzuzeigen.

Wir verwenden Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs (essenzielle Cookies) oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (funktionelle Cookies) erforderlich sind. Essentielle Cookies werden auf Grundlage von Art. 6Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien Bereitstellung der Dienste. Beim erstmaligen Besuch auf unserer Website werden Sie zudem über eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies abgefragt. Die Speicherung der funktionellen Cookies zur optimierten Bereitstellung unseres Webauftritts erfolgt dann ausschließlich auf Grundlage dieser Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO); die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.
Soweit Cookies von Drittunternehmen oder zu Analysezwecken eingesetzt werden, werden wir Sie hierüber im Rahmen dieser Datenschutzerklärung gesondert informieren und ggf. eine Einwilligung abfragen. Sie können jederzeit in den Cookie-Einstellungen (über das Fingerabdurck-Symbol) der Website Ihre Einwilligung widerrufen.

a. Cookie-Einwilligung mit Usercentrics

Diese Website nutzt die Cookie-Consent-Technologie von Usercentrics, um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies auf Ihrem Endgerät oder zum Einsatz bestimmter Technologien einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren. Anbieter dieser Technologie ist die Usercentrics GmbH, Rosental 4, 80331 München, Website: https://usercentrics.com/de/ (im Folgenden „Usercentrics“).

Wenn Sie unsere Website betreten, werden folgende personenbezogene Daten an Usercentrics übertragen:

  • Ihre Einwilligung(en) bzw. der Widerruf Ihrer Einwilligung(en)
  • Ihre IP-Adresse
  • Informationen über Ihren Browser
  • Informationen über Ihr Endgerät
  • Zeitpunkt Ihres Besuchs auf der Website

Des Weiteren speichert Usercentrics ein Cookie in Ihrem Browser, um Ihnen die erteilten Einwilligungen bzw. deren Widerruf zuordnen zu können. Die so erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, das Usercentrics-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungspflichten bleiben unberührt.
Der Einsatz von Cookie-Consent-Technologien erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz bestimmter Technologien einzuholen und unserer Dokumentationspflicht nachzukommen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO. Der Einsatz der Dienste von Usercentrics erfolgt auf unserem berechtigten Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f, um die entsprechende Verpflichtung und Dokumentation zu vereinfachen.

b. Vertrag über Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit Usercentrics geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag gem. Art. 28 DSGVO, der gewährleistet, dass Usercentrics die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der der DSGVO verarbeitet.

6.2 Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

6.3 Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten werden gegebenenfalls an diejenige Stelle der Unternehmensgruppe geleitet, die für Ihre Anfrage zuständig ist. Bei Kontaktanfragen per E-Mail empfangen die Tochterunternehmen der DF Deutsche Forfait AG in Köln und in Prag ihre Daten über einen gemeinsamen Mailverteiler. Auf operativer Ebene nehmen Mitarbeiter der Tochterunternehmen in Personalunion Aufgaben für die jeweilig andere Partei wahr. Daher haben die folgenden Unternehmen eine Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortung im Sinne des Art. 26 EU-DSGVO getroffen. Es wurde festgehalten, welche Arbeitsbereiche innerhalb der Schwestergesellschaften unter die gemeinsame Verantwortung fallen. Dazu zählt die Bearbeitung Ihrer Anfragen. Die Vereinbarung regelt, dass die DF Deutsche Forfait GmbH alle Pflichten gem. DSGVO erfüllt. Dies betrifft insbesondere die Wahrnehmung Ihrer Rechte und die Erfüllung der Informationspflichten gem. Art. 13 f DSGVO.

Gemeinsam verantwortlich gem. Art. 26 DSGVO sind die Tochtergesellschaften:

DF Deutsche Forfait GmbH
Kattenbug 18-24
50667 Köln, Deutschland
Telefon: +49 221 97376-0
E-Mail: dfag@dfag.de

DF Deutsche Forfait s.r.o. & DF Deutsche Forfait Middle East s.r.o.
Václavské náměstí 846/1
Nové Město, 11000, Prague, Czech Republic
Telefon: +420 221 014 620
E-Mail: dfag@dfag.de

Die Zusammenarbeit bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten innerhalb unserer Unternehmensgruppe beruht auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Erwägungsgrund Nr. 48).

Sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, erfolgt die Verarbeitung dieser Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

6.4 Google Analytics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Google Analytics ermöglicht es dem Websitebetreiber, das Verhalten der Websitebesucher zu analysieren. Hierbei erhält der Websitebetreiber verschiedene Nutzungsdaten, wie z.B. Klickpfade, Browserinformationen, Datum und Uhrzeit des Besuchs und andere Nutzungsdaten. Diese Daten werden von Google ggf. in einem Profil zusammengefasst, das dem jeweiligen Nutzer bzw. dessen Endgerät zugeordnet ist.

Wir verwenden Google Analytics auf unserer Website, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Statistisch ausgewertete Daten über das Nutzerverhalten auf unserer Website helfen uns die Seite zu optimieren, sodass sie von Interessenten leichter auf Google gefunden werden kann.

Die Nutzung dieses Analyse-Tools erfolgt nur, wenn Sie eine entsprechende Einwilligung gegeben haben, die über die Cookie-Consent-Technologie von Usercentrics beim ersten Besuch auf unserer Website abgefragt wurde. Die Verarbeitung erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung ist jederzeit über die Cookie-Einstellungen widerrufbar.
Die Datenübertragung in die USA wird zusätzlich auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://privacy.google.com/businesses/controllerterms/mccs/.

a. IP-Anonymisierung

Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

b. Browser Plugin

Sie können die Erfassung und Verarbeitung Ihrer Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

c. Auftragsverarbeitung

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

d. Demografische Merkmale bei Google Analytics

Diese Website nutzt die Funktion „demografische Merkmale“ von Google Analytics, um den Websitebesuchern passende Werbeanzeigen innerhalb des Google-Werbenetzwerks anzeigen zu können. Dadurch können Berichte erstellt werden, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Sie können diese Funktion jederzeit über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto deaktivieren oder die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics wie im Punkt „Widerspruch gegen Datenerfassung“ dargestellt generell untersagen.

e. Speicherdauer

Bei Google gespeicherte Daten auf Nutzer- und Ereignisebene, die mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User ID) oder Werbe-IDs (z. B. DoubleClick-Cookies, Android-Werbe-ID) verknüpft sind, werden nach 14 Monaten anonymisiert bzw. gelöscht. Details hierzu ersehen Sie unter folgendem Link: https://support.google.com/analytics/answer/7667196?hl=de

6.5 Investorenverteiler

a. Investorenverteilerdaten

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Investoreninformationen beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang der Informationen einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen.

Die Verarbeitung der in das Investorenverteileranmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand der Informationen können Sie jederzeit widerrufen und sich vom Verteiler unter der Email-Adresse datenschutzbeauftragter@dfag.de abmelden, die Sie auch im Abbinder der empfangen E-Mail finden. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Investorenverteiler bei uns bzw. dem Diensteanbieter gespeichert und nach der Abbestellung aus der Investorenverteilerliste gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden bleiben hiervon unberührt.

Nach Ihrer Austragung aus der Investorenverteilerliste wird Ihre E-Mail-Adresse bei uns bzw. dem Diensteanbieter ggf. in einer Blacklist gespeichert, um künftige Mailings zu verhindern. Die Daten aus der Blacklist werden nur für diesen Zweck verwendet und nicht mit anderen Daten zusammengeführt. Dies dient sowohl Ihrem Interesse als auch unserem Interesse an der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben beim Versand von Newslettern (berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Speicherung in der Blacklist ist zeitlich nicht befristet. Sie können der Speicherung widersprechen, sofern Ihre Interessen unser berechtigtes Interesse überwiegen.

b. Weitergabe an Dritte

In Bezug auf Investorenverteiler bedienen wir uns zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten teilweise externen Dienstleistern. Die Daten, die Sie uns über das Newsletter-Anmeldeformular mitteilen, werden an unsere Dienstleiser übermittelt. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO. Unsere Dienstleiser werden Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung ihrer Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen. Um die datenschutzkonforme Verarbeitung zu gewährleisten, haben wir einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit unseren Dienstleistern geschlossen.

6.6 Adobe Fonts

Diese Website nutzt zur einheitlichen Darstellung bestimmter Schriftarten Web Fonts von Adobe. Anbieter ist die Adobe Systems Incorporated, 345 Park Avenue, San Jose, CA 95110-2704, USA (Adobe).
Beim Aufruf dieser Website lädt Ihr Browser die benötigten Schriftarten direkt von Adobe, um sie Ihrem Endgerät korrekt anzeigen zu können. Dabei stellt Ihr Browser eine Verbindung zu den Servern von Adobe in den USA her. Hierdurch erlangt Adobe Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse diese Website aufgerufen wurde. Bei der Bereitstellung der Schriftarten werden nach Aussage von Adobe keine Cookies gespeichert.

Die Speicherung und Analyse der Daten erfolgt ausschließlich über Ihre Einwilligung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die über unsere Cookie-Consent Technologie von Usercentrics beim erstmaligen Besuch auf unserer Website abgefragt wurde. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Haben Sie keine Einwilligung gegeben, können wir keine optimale Darstellung unserer Website garantieren.

Zusätzlich wird die Datenübertragung in die USA auch auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://www.adobe.com/de/privacy/eudatatransfers.html.
Nähere Informationen zu Adobe Fonts erhalten Sie unter: https://www.adobe.com/de/privacy/policies/adobe-fonts.html.
Die Datenschutzerklärung von Adobe finden Sie unter: https://www.adobe.com/de/privacy/policy.html

6.7 Font Awesome (lokales Hosting)

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten Font Awesome. Font Awesome ist lokal installiert. Eine Verbindung zu Servern von Fonticons, Inc. findet dabei nicht statt.
Weitere Informationen zu Font Awesome finden Sie und in der Datenschutzerklärung für Font Awesome unter: https://fontawesome.com/privacy.

7. Umgang mit Bewerberdaten

Im Folgenden informieren wir Sie über Umfang, Zweck und Verwendung Ihrer im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhobenen personenbezogenen Daten. Wir versichern, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten in Übereinstimmung mit geltendem Datenschutzrecht und allen weiteren gesetzlichen Bestimmungen erfolgt und Ihre Daten streng vertraulich behandelt werden.
Bitte sprechen Sie und an, wenn Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen verschlüsselt zukommen lassen wollen.

7.1 Verantwortlicher und Austausch von Bewerbungsunterlagen in der DF Deutsche Forfait Gruppe

Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren sind die oben genannten DF-Tochtergesellschaften gemeinsam verantwortlich. Somit können Ihre Bewerbungsunterlagen auch den Gesellschaften zugänglich gemacht werden, in denen eine Anstellung in Betracht zu ziehen ist. In der Vereinbarung wurde geregelt, dass die DF Deutsche Forfait GmbH alle Pflichten gem. DSGVO bei der Verarbeitung personenbezogener Daten im Bewerbungsverfahren erfüllt. Dies betrifft insbesondere die Wahrnehmung Ihrer Rechte und die Erfüllung der Informationspflichten gem. Art. 13 f DSGVO. Es liegt daher in unserem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), die Bewerbungsunterlagen auch der DF AG und den Gesellschaften zugänglich zu machen, in denen eine Anstellung in Betracht zu ziehen ist.

7.2 Kategorien personenbezogener Daten

Wie verarbeiten nur personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen und die wir im Rahmen des Bewerbungsprozesses [postalisch oder per E-Mail] von Ihnen erhalten haben. Zu den Daten gehören in der Regel:

  • Vor- und Nachname, Anrede und Titel
  • Ihre Kontaktdaten: Kontaktinformationen wie Anschrift, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail-Adresse, ggf. berufliche Position
  • Ihre Bewerbungsdaten, bestehend aus Ihrem Anschreiben, Lebenslauf sowie den üblichen Nachweisen und Zeugnissen.
  • ggf. weitere Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermitteln

Darüber hinaus prüfen wir im Fall einer Einladung zum Bewerbungsgespräch, ob Sie auf Sanktionslisten nach den Antiterrorverordnungen EG-VO 2580/2001 und EG-VO-881/2002 gelistet sind.

7.3 Umfang und Zweck der Datenerhebung

Wenn Sie uns eine Bewerbung zukommen lassen, verarbeiten wir Ihre damit verbundenen personenbezogenen Daten (z. B. Kontakt- und Kommunikationsdaten, Bewerbungsunterlagen, Notizen im Rahmen von Bewerbungsgesprächen etc.), soweit dies zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 BDSG nach deutschem Recht (Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses) i.V.m. Art. 88 DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (allgemeine Vertragsanbahnung) und – sofern Sie eine Einwilligung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an Personen weitergegeben, die an der Bearbeitung Ihrer Bewerbung beteiligt sind.

Sofern die Bewerbung erfolgreich ist, werden die von Ihnen eingereichten Daten auf Grundlage von § 26 BDSG-neu und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zwecke der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses in unseren Datenverarbeitungssystemen gespeichert.

Auf Grund der Antiterrorverordnung EG-VO 2580/2001 und EG-VO-881/2002 ist es der DF Deutsche Forfait AG und ihren Tochterunternehmen untersagt, mit Organisationen und Personen, die unter Terrorismus-Verdacht stehen, wirtschaftliche Beziehungen einzugehen. Für die Erfüllung der Verordnung sind wir verpflichtet, jeden geladenen Bewerber gegen Sanktionslisten mit terrorverdächtigen Personen abzugleichen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

7.4 Empfänger der Daten

Grundsätzlich ziehen wir Ihre Bewerbungsunterlagen nur zur Entscheidung über die Besetzung derjenigen Stelle heran, auf welche Sie sich ausdrücklich beworben haben. Dafür werden wir Ihre Bewerbungsunterlagen an die mit der Durchführung des Bewerbungsverfahrens befassten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterleiten.
Wenn Sie eine Initiativbewerbung einreichen, die sich auf keine bestimmte Stelle bezieht, können wir Ihre Bewerbungsunterlagen im Rahmen von Besetzungsentscheidungen über sämtliche in Betracht kommende Stellen hinzuziehen. Dafür werden wir Ihre Bewerbungsunterlagen an Kollegen aus Abteilungen übermitteln, in der eine spätere Tätigkeit in Betracht kommt.

7.5 Datenübermittlung an Dritte und Transfer ins Drittland

Wir übermitteln Ihre Bewerberdaten nicht an Personen außerhalb der DF-Gruppe. Auch eine Übermittlung Ihrer Bewerberdaten in einen Drittstaat außerhalb der EU oder an eine internationale Organisation erfolgt nicht.

7.6 Speicherdauer und Löschfristen Ihrer personenbezogenen Daten

Die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt über den Zeitraum des Bewerbungsverfahrens, der für eine Entscheidung über Ihre Bewerbung notwendig ist.
Sollte das Bewerbungsverfahren, zu dem Sie Ihre Bewerbung eingereicht haben, nicht zu Ihrer Einstellung führen, werden wir Ihre Bewerberdaten löschen und vernichten, sobald nach erfolgter endgültiger Absage durch Sie oder durch unser Unternehmen eine Frist von sechs Monaten verstrichen ist. Die digitalen Daten werden gelöscht und physische Bewerbungsunterlagen vernichtet. Eine längere Aufbewahrung kann außerdem stattfinden, wenn sie eine entsprechende Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) erteilt haben oder wenn gesetzliche Aufbewahrungspflichten der Löschung entgegenstehen.

Etwas anderes – längere Aufbewahrung – gilt jeweils nur, wenn Sie gesondert in die längere Aufbewahrung eingewilligt haben oder ausnahmsweise ein berechtigtes Interesse an einer Archivierung vorliegt und Ihr Interesse an einer Löschung dieses Interesse nicht überwiegt.

8. Betroffenenrechte

8.1 Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

8.2 Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

8.3 Auskunft, Löschung und Berichtigung gemäß Art. 15, 16, 17 DSGVO

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse oder via Mail unter datenschutzbeauftragter@dfag.de an uns wenden.

8.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse oder über datenschutzbeauftragter@dfag.de an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah/geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

9. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.
Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Im Folgenden informieren wir Sie gemäß den Vorgaben der Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Kommunikation und Ihre diesbezüglichen Rechte.

1. Verantwortliche Stelle und Datenaustausch in der DF-Gruppe

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Auf operativer Ebene nehmen Mitarbeiter der Tochterunternehmen der DF Deutsche Forfait AG in Personalunion Aufgaben für die jeweilig andere Partei wahr. Daher haben die folgenden Unternehmen eine Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortung im Sinne des Art. 26 EU-DSGVO getroffen. Es wurde festgehalten, welche Arbeitsbereiche innerhalb der Schwestergesellschaften unter die gemeinsame Verantwortung fallen. Dazu zählt die Verarbeitung Ihrer Daten, die wir im Rahmen der Kommunikation mit Ihnen erhalten. Diese Daten werden gegebenenfalls an diejenige Stelle der Unternehmensgruppe geleitet, die für Ihre Anfrage zuständig ist. Bei Kontaktanfragen per E-Mail empfangen Mitarbeiter der Tochterunternehmen gemeinsam Ihre übermittelten Daten über einen Mailverteiler. Die Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortung regelt, dass die DF Deutsche Forfait GmbH alle Pflichten gem. DSGVO erfüllt. Dies betrifft insbesondere die Wahrnehmung Ihrer Rechte und die Erfüllung der Informationspflichten gem. Art. 13 f DSGVO.

Für die Verarbeitung von Kommunikationsdaten von Geschäftspartnern sind gemeinsam folgende Tochtergesellschaften der DF-Gruppe verantwortlich:

DF Deutsche Forfait GmbH
Kattenbug 18-24
50667 Köln, Deutschland
Telefon: +49 221 97376-0
E-Mail: dfag@dfag.de

DF Deutsche Forfait s.r.o.
Václavské náměstí 846/
Nové Město, 11000, Prague, Czech Republic
Telefon: +420 221 014 618
E-Mail: dfag@dfag.de

DF Deutsche Forfait Middle East s.r.o.
Václavské náměstí 846/1
Nové Město, 11000, Prague, Czech Republic
Telefon: +420 221 014 618
E-Mail: dfag@dfag.de

Bei Anfragen per Mail wird die Kommunikation mit Ihnen zuvörderst die DF-Gesellschaft führen, mit der Sie in Kontakt stehen oder die zur Bearbeitung Ihres Anliegens geeignet ist.

2. Kategorien personenbezogener Daten

Wir verarbeiten nur personenbezogene Daten, die für die Kommunikation mit Ihnen erforderlich sind. Zu den Daten gehören in der Regel:

  • Vor- und Nachname, Anrede und Titel
  • berufliche Kontaktinformationen wie Anschrift, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail-Adresse,

und eventuell auch:

  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Nationalität
  • Passnummer

Wir erheben diese personenbezogenen Daten:

  • zuvörderst bei Ihnen als Betroffener
  • ggf. durch Mitteilungen durch Dritte (Banken, Kunde, Vermittler),
  • ggf. aufgrund einer Recherche aus Quellen, die öffentlich zugänglich sind.

3. Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Ihre personenbezogenen Daten werden im Einklang mit den Bestimmungen der DS-GVO sowie des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) verarbeitet, sofern diese im Rahmen der Kommunikation erforderlich sind.

Wir verarbeiten ihre personenbezogenen Daten für folgende Zwecke, für die Art. 6 DSGVO die Rechtgrundlage bilden:

  • Kommunikation mit Geschäftspartnern und Ansprechpartnern zu Dienstleistungen, z.B. um Anfragen des Kunden zu bearbeiten (Art 6 Abs. 1 lit. b, lit. f DSGVO);
  • Vertragsanbahnung, Vertragsabwicklung und Vertragsverwaltung (Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO);
  • Kundenpflege und Aufrechterhaltung des Kontaktes, wo dies in unserem berechtigten Interesse liegt (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO);
  • Außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung eigener Ansprüche, die sich aus dem Vertragsverhältnis Ihnen Gegenüber ergeben (Art. 6 Abs. 1 lit. b, c, f DSGVO);
  • Auf Grund der Antiterrorverordnung EG-VO 2580/2001 und EG-VO-881/2002 ist es der DF Deutsche Forfait AG und ihren Tochterunternehmen untersagt mit verdächtigen Organisationen und Personen, die unter Terrorismus-Verdacht stehen, wirtschaftliche Beziehungen einzugehen. Für die Erfüllung der Verordnung sind wir verpflichtet, alle potenzielle Geschäftskunden gegen Sanktionslisten mit terrorverdächtigen Personen abzugleichen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

Erteilen Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für andere Zwecke, bildet Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO die Grundlage. Ihre Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

4. Empfänger der Daten

Ihre Daten werden innerhalb unserer Gesellschaften ausschließlich an Personen und Bereiche weitergegeben, die Ihre Daten zur Erfüllung ihres berechtigten Interesses sowie vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Dies erfolgt ausschließlich im Rahmen der Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortung im Sinne des Art. 26 DSGVO.

Eine Weitergabe personenbezogener Daten an Externe erfolgt nur, sofern dies zur Abwicklung oder Erfüllung des Vertrages oder vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich ist, gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder uns eine Einwilligung vorliegt.

5. Weitergabe an Dritte und Transfer in Drittländer

Die DF Deutsche Forfait übermittelt personenbezogene Daten an Banken, sofern dies die Vertragserfüllung erfordert. Die Empfänger-Banken befinden sich u.a. auch in Ländern außerhalb der EU (Drittstaaten).

Eine solche Übermittlung in ein datenschutzrechtlich unsicheres Drittland erfolgt nur, wenn dies zur Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen als betroffener Person und uns gem. Art. 49 Abs. 1 lit. b DSGVO erforderlich ist, bspw. weil Sie uns dafür beauftragt haben.

Alternativ und in allen sonstigen Fällen sichern wir ein angemessenes Datenschutzniveau im Zielland unter Einhaltung der Art. 44 ff. DSGVO ab, zumeist durch Abschluss von Standardvertragsklauseln mit unseren Vertragspartnern in Drittländern oder durch andere Garantien, die den Datenschutz sicherstellen. Ist dies nicht möglich, informieren wir Sie diesbezüglich und klären Sie im Vorhinein über die Risiken auf.

6. Speicherdauer und Löschfristen Ihrer personenbezogenen Daten

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, so lange eine Vertragsbeziehung zu Ihnen besteht oder wir ein berechtigtes Interesse daran haben. Darüber hinaus unterliegen wir gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung ergeben. Nach Ablauf der jeweiligen Zeitspannen löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, sofern nicht ein berechtigtes Interesse an einer Archivierung vorliegt und Ihr Interesse an einer Löschung dieses Interesse nicht überwiegt.

7. Ihre Rechte

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, stehen Ihnen gegenüber uns verschiedene datenschutzrechtliche Ansprüche zu. Sie haben das Recht,

  • Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten und deren Herkunft, den Verarbeitungszweck sowie die Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern der Daten zu verlangen (Art. 15 DSGVO, § 34 BDSG),
  • unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung, Sperrung (Einschränkung der Verarbeitung) oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten von uns zu verlangen (Art. 16 – 18 DSGVO, § 35 BDSG),
  • die Übertragung Ihrer Daten auf eine andere verantwortliche Stelle zu verlangen (Art. 20 DSGVO) sowie
  • sich bei uns oder einer zuständigen Datenschutzbehörde über die Datenverarbeitung zu beschweren (Art. 77 DSGVO).

Auch können Sie der weiteren Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen, wenn wir Ihre Daten aufgrund eines berechtigten Interesses verarbeiten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO). Soweit wir Ihre Daten dabei nicht zu Werbezwecken verarbeiten, bedarf dies eines Grundes, der sich aus Ihrer besonderen Situation heraus ergibt. Bei einem Widerspruch werden wir Ihre persönlichen Daten, auf die sich der Widerspruch bezieht, ab Eingang während der dann folgenden Prüfung nicht mehr weiterverarbeiten und nach Abschluss der Prüfung – bei berechtigtem Widerspruch – löschen (§ 36 BDSG, Art. 21 DSGVO).

Eine uns übermittelte Einwilligung zur Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO) können Sie jederzeit widerrufen; wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht weiter, außer es besteht eine gesetzliche Erlaubnis hierfür. Ein berechtigter Widerspruch und ein Widerruf haben keinen Einfluss auf bereits erfolgte Datenverarbeitungsvorgänge.

Zur Wahrung Ihrer Rechte und bei Fragen, Kritik und Anregungen wenden Sie sich bitte an unseren externen Datenschutzbeauftragten:

Herr Stefan Käsler
TÜV SÜD Akademie GmbH
Westendstraße 160
80339 München/Deutschland
E-Mail: datenschutzbeauftragter@dfag.de