Unternehmen

Aufsichtsrat

Dr. Ludolf von Wartenberg,  geboren am 22. September 1941, ist seit 20. Mai 2010 Aufsichtsratsmitglied der Gesellschaft und war seit Januar 2019 stellvertretender Vorsitzender des Gremiums. Am 13. März 2020 wurde Herr Dr. von Wartenberg zum Aufsichtsratsvorsitzenden der DF Deutsche Forfait AG gewählt.

Nach seinem Abschluss in Volkswirtschaft und Wirtschaftsgeschichte in Hannover, Belfast und Göttingen beendete Dr. von Wartenberg seine Ausbildung zum Wirtschaftsberater bei der Handwerkskammer Hannover und war Kooperationspartner bei Norddeutsches Handwerk. Von 1970 bis 1976 war Dr. von Wartenberg Mitglied beim Niedersächsischen Landtag und von 1972 bis 1976 Mitglied der Geschäftsführung beim Zentralverband der Deutschen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer e.V. in Düsseldorf. Zwischen 1976 und 1990 war Dr. von Wartenberg Mitglied des Deutschen Bundestags und bis 1987 ordentliches Mitglied im Finanzausschuss und stellvertretendes Mitglied im Wirtschaftsausschuss; Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Finanzausschuss; General Rapporteur for the Economic Committee in the North Atlantic Assembly. Von 1985 bis 1987 arbeitete Dr. von Wartenberg als Direktor bei der Hannover Rückversicherung AG in Hannover und anschließend bis 1989 als Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft. Von 1990 bis 2006 war Dr. von Wartenberg als Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) tätig und gleichzeitig bis 2008 Mitglied des Präsidiums des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI). Herr Dr. von Wartenberg ist aktuell Verwaltungsratsvorsitzender des Industrie-Pensions-Verein e.V., Berlin, und darüber hinaus Kuratoriumsvorsitzender der Hanns Martin Schleyer-Stiftung und des Institut Finanzen und Steuern e.V., Berlin.

Prof. Dr. Wulf-W. Lapins ist seit dem 24. August 2018 Aufsichtsratsmitglied der Gesellschaft und seit dem 13. März 2020 stellvertretender Vorsitzender des Gremiums.

Nach zwei Studiengängen in Düsseldorf und Bonn mit den Schwerpunkten Sozialpsychologie, Politische Erwachsenenbildung, Internationale Politik, Geschichte und Pädagogische Psychologie lehrte er zwei Jahre bis 1986 an der Universität der Bundeswehr in München. Nach sechs Jahren Außenpolitikforschung für eine weltweit aktive deutsche politischen Stiftung, leitete er von 1993 bis Juni 2019 für diese Organisation die Landesbüros im Baltikum, Osteuropa, Südkaukasus, Zentralasien und im westlichen Balkan. Er zeichnete sich verantwortlich für die Finanzen und die politische Projektsteuerung und publizierte zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen zu ausgewählten außenpolitischen Fragestellungen in diesen fünf geographischen Regionen.

In seinem neuen Arbeitsfeld ist er als wissenschaftlicher Peer Review Gutachter, Senior Fellow Researcher und akademischer Mentor tätig.

Dr. Gerd-Rudolf Wehling ist seit dem 21. April 2020 Mitglied im Aufsichtsrat der Gesellschaft.

Herr Dr. Wehling hat an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Geschichte, Politische Wissenschaften und Rechts- und Staatswissenschaften studiert. Beide Juristischen Staatsexamina legte er in Schleswig-Holstein ab.

Herr Dr. Wehling verfügt über eine mehr als 40-jährige Berufserfahrung in unterschiedlichen Bereichen des Öffentlichen Dienstes. Er begann als Staatsanwalt beim Landgericht Kiel. Nach mehreren Jahren der Arbeit als rechtspolitischer Referent einer Bundestagsfraktion in Bonn wechselte er in den Justizdienst der Freien und Hansestadt Hamburg. Dort übernahm er vielfältige Verantwortung, insbesondere in der Justizbehörde und als Vorsitzender am Hamburgischen Berufsgericht für die Heilberufe sowie als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Hamburg. Im Nebenamt lehrte er an der Universität und an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung. Neben seinem Einsatz als rechtspolitischer Berater in zentralasiatischen Staaten ist Herr Dr. Wehling stellvertretender Vorstandsvorsitzender einer gemeinnützigen Stiftung.